Chronische Hauterkrankungen – gut therapiebar

von MykoTroph Team (Kommentare: 0)

Erkrankungen der Haut können sich auf mannigfaltige Weise zeigen. Was sie alle vereint: Hauterkrankungen sind besonders unangenehm. Neben den körperlichen Symptomen leiden Betroffene unter der Sichtbarkeit der Erkrankung für jedermann. Alle können es sehen – das kann zu einer zusätzlichen psychischen Belastung sowie unangenehmen Blicken oder Fragen führen. Mit klassischen Präparaten und Arzneimitteln lassen sich bei akuten Hautbeschwerden sehr gute Erfolge erzielen. Bei chronischen Erkrankungen bedarf es jedoch oft mehr. Hier bekommen Vitalpilze eine immer größere Bedeutung.

Die Ursache von chronischen Hauterkrankungen kann an vielen Stellen unseres Organismus zu finden sein. Häufig werden gerade Stress sowie psychische Faktoren als Auslöser der Symptome genannt. Bei lange anhaltenden Beschwerden sollten diese zwei Punkte auch immer mit bedacht werden. 

Schaut man sich Patienten mit langjährigen Hautbeschwerden genauer an, ist schnell zu erkennen, die Betroffenen sind oft verzweifelt. Jahrelange Therapie mit verschiedenen Cremes, Salben und Tinkturen bringen nicht die erhoffte Heilung. Manch einer greift sogar zum Kortison, besonders in der Akutphase der oft schubartig verlaufenden Erkrankungen. In zahlreichen Fällen können Mediziner den Patienten keine wirkliche Heilung ihres Leidens in Aussicht stellen.

Doch für diese Menschen gibt es eine effektive Therapie: Vitalpilze. In Mitteleuropa ist die Behandlung mit medizinisch wirksamen Pilzen noch wenig bekannt. In Asien dagegen werden sie in der Traditionellen Chinesischen Medizin seit vielen Jahrhunderten eingesetzt. Vitalpilze haben bei Hauterkrankungen zwei besondere Vorteile: Sie gleichen das Hormonsystem aus. Das hat einen positiven Effekt auf das Hautbild und die Psyche. Darüber hinaus helfen sie dem Körper bei der Entgiftung.

Gerade die Entgiftung des Körpers spielt bei Hautproblemen eine entscheidende Rolle. Oft zeigen sich Hautkrankheiten dann, wenn ein Entgiftungsorgan beeinträchtigt oder überlastet ist. Zu diesen zählen die Leber, das Lymphsystem, Magen-Darm und die Nieren. Wenn zwei dieser Organsysteme an ihre Belastungsgrenze gelangen, nimmt der Körper die Haut als fünftes Entgiftungsorgan dazu. Mit den entsprechenden Symptomen. Vitalpilze wie Reishi und Cordyceps sind in der Lage den Körper optimal bei seinen Entgiftungsprozessen zu unterstützen.

Die Pilze können als Salbe, in Kapselform oder kombiniert verwendet werden. Wichtig ist eine vorherige Beratung, welcher Pilz oder welche Kombination geeignet ist. Auch bei der Auswahl eines geeigneten Herstellers gibt es einige wichtige Dinge zu beachten. Ausführliche und zugleich kostenfreie Beratung bieten wir von Mo-Fr 8-18 Uhr unter 06047 988 530. 

Zurück