Herpes

Herpes labialis (Lippenbläschen), Herpes zoster (Gürtelrose), Herpes genitalis

Herpes-Viren sind hochansteckend und können ganz verschiedene Stellen unseres Körpers befallen. Typisch ist der Lippenherpes oder die Aphtenbildung an der Mundschleimhaut. Aber auch die Nase, die Wangen oder die Augen können betroffen sein.

Der Herpes genitalis löst – wie der Name schon sagt – Symptome im Genitalbereich aus. Herpes zoster, auch Gürtelrose genannt, wird durch das gleiche Virus ausgelöst wie die Windpocken.

Bei Männern kommt es ab dem mittleren Lebensalter häufig zur gutartigen Vergrößerung der Prostata (benigne Prostatahyperplasie). Eine dadurch bedingte zunehmende Einengung der Harnröhre kann Entleerungsstörungen der Harnblase zur Folge haben. Dieser Rückstau begünstigt das Auftreten von Blasenentzündungen.

Schmerzhafte Symptome

Unabhängig von der Lokalisation treten meist äußerst unangenehme Symptome wie Brennen, Kribbeln und Schmerzen auf. Bei der Gürtelrose ist der quälende sogenannte Post-Zoster-Schmerz noch besonders zu erwähnen. Er kann monatelang anhalten. Herpes kommt häufig in Verbindung mit fieberhaften Erkrankungen vor. Herpesbläschen werden im Volksmund deshalb auch Fieberbläschen genannt.

Ursachen

Bei Herpes-Infektionen gilt ein geschwächtes Immunsystem als Hauptursache. Die Betroffenen leiden dann nicht selten unter immer wiederkehrenden Infektionen. Auch Stress, übermäßige körperliche Belastungen, hormonelle Veränderungen oder intensive Sonnenbäder können Herpes-Viren aktivieren. Die Viren erwachen aus ihrem „Dämmerschlaf“ und können einen erneuten Ausbruch herbeiführen

Chaga – Vitalpilz der Wahl bei Herpes

Aus vielen guten Gründen wird der Vitalpilz Chaga in der osteuropäischen Volksheilkunde seit Jahrhunderten angewendet. Heute belegen auch wissenschaftliche Studien unter anderem seine immunstärkende Wirkung. Die Ergebnisse der Forschung bestätigen seine ausgeprägten antiviralen Eigenschaften und zwar ganz besonders gegenüber Herpes- und Grippe-Viren. Zusätzlich wirkt er den im Rahmen der Infektion auftretenden Entzündungen entgegen und unterstützt dadurch die Heilung. Der Vitalpilz Chaga besitzt auch antioxidative Eigenschaften. Dadurch hilft er, eine zu starke Ausbreitung der Symptome einzudämmen. Zudem verleiht er den Betroffenen mehr Kraft und kann etwaige Müdigkeit vertreiben.

Hinweis: Bitte lassen Sie sich vor der Anwendung von Ihrem Therapeuten beraten.

Nutzen Sie unsere kostenfreie telefonische Beratung!

Rufen Sie uns an unter: +49 40 334686-300 (Montag bis Freitag von 8 – 18 Uhr)

Folgendes könnte Sie auch interessieren: