Pleurotus ostreatus

Austernpilz – Der Pleurotus senkt Cholesterin sowie Homocystein im Blut und unterstützt den Bewegungsapparat

Der Pleurotus ist ein sehr wertvoller Vitalpilz zur natürlichen Senkung erhöhter Cholesterinwerte. Diese Wirkung verdankt er seinem Gehalt an Lovastatin. Zudem wirkt er sich günstig auf einen zu hohen Homozysteinspiegel aus, einen weiteren wichtigen Risikofaktor für Gefäßerkrankungen. Das ist von großer Bedeutung, denn bei mehr als der Hälfte der Erwachsenen über 50 Jahre werden erhöhte Homozysteinwerte gemessen. Meist steckt dahinter ein Mangel an Vitamin B. Hier kann der Pleurotus ausgleichen, denn er ist reich an verschiedenen Vitaminen des B-Komplexes. Sein Einsatz ist daher bei Arteriosklerose sowohl präventiv als auch therapeutisch eine gute Empfehlung.

Bemerkenswert sind auch die positiven Effekte des Pleurotus auf den Bewegungsapparat. So entspannt er etwa die Muskulatur und kräftigt Bänder und Sehnen. In der TCM wird er traditionell zur Therapie bei Lumbago (Hexenschuss) eingesetzt. Weiterhin stärkt er die Venen, wodurch sich seine Anwendung außerdem bei Krampfadern (Varizen) bewährt hat.

Eine weitere wertvolle Eigenschaft des Pleurotus ist seine günstige Wirkung auf das Darmmikrobiom. Diese ist auch wissenschaftlich zum Beispiel durch russische Studien gut belegt. Unter seiner Einnahme siedeln sich vor allem die so wichtigen Laktobazillen und Bifidobakterien im Darm wieder an. Insbesondere nach einer Antibiotikatherapie, die ja oft zu einer Zerstörung vieler nützlicher Bakterien der Darmflora führt, ist er deshalb von großem Nutzen. Dieser Effekt ist überdies in der Therapie von Allergien bedeutsam, da auch hier die Stärkung des Darmmilieus sehr wichtig ist. Vorteilhaft ist zudem, dass der Pleurotus antiallergische Eigenschaften besitzt.

Der Pleurotus entfaltet darüber hinaus eine beachtliche Wirkung auf zelluläre Abwehrmechanismen. Zurückzuführen ist dies auf das enthaltene Betaglukan Pleuran. Er ist ein wichtiger Vitalpilz bei Krebs und zwar vor allem bei hormonabhängigem Prostatakrebs.

B-Vitamine dienen der Energiegewinnung des Körpers aus Fetten, Kohlenhydraten und Eiweißen und sind für die Funktion der Nervenzellen und Muskeln ver­antwortlich.

Ausgewählte Anwendungsgebiete in der Mykotherapie und der TCM

  • Allergien
  • Arteriosklerose
  • Cholesterinsenkend
  • Entspannt die Muskulatur
  • Hexenschuss
  • Homocysteinsenkend
  • Krampfadern
  • Krebs: Prostata, Brust, Darm
  • Präbiotisch; nach Antibiotikatherapie
  • Stärkt Bänder, Sehnen und Venen

Hinweis: Bitte lassen Sie sich vor der Anwendung von Ihrem Therapeuten beraten.

Nutzen Sie unsere kostenfreie telefonische Beratung!

Rufen Sie uns an unter: +49 40 334686-300 (Montag bis Freitag von 8 – 18 Uhr)

Kostenfreie
telefonische Beratung:
+49 40 334686-300